Zum Blog zurückkehren

Corpus Christi

Der polnische Film «Corpus Christi» wurde für den Oscar 2020 nominiert. Ein Achtungserfolg für eine kritische, auch komische Geschichte über einen Jungkriminellen, der sich zum Priester wandelte, über Schein und Sein sowie Wahrheit hinter der Fassade …

Mehr erfahren

Undine

Sie ist ein Mythos: Undine – die Nixe, der Wassergeist hat seit Jahrhunderten die Phantasie angeregt, hat Dichter, Künstler, Filmer inspiriert. Christian Petzold hat sie neu zum Leben erweckt in Berlin und eine tödliche Liebesgeschichte inszeniert …

Mehr erfahren

Schwesterlein

An der Berlinale 2020 fand «Schwesterlein» grosse Beachtung. Nun wurde das Seelendrama für die Oscar-Nominationen angemeldet. Hinter diesem starken Film stecken die Schweizer Produktion Vega Film und das Regieduo Stèphanie Chuat und Véronique Reymond …

Mehr erfahren

Insumisas

Anfang des 19. Jahrhunderts. Eine Frau, Enriqueta Faber, geboren in Lausanne, wirkte in Kuba als Arzt, half Weissen, Schwarzen und Sklaven. Als ihre Identität aufflog, wurde ihr der Prozess gemacht. – Eine Kinoentdeckung an den Solothurner Filmtagen …

Mehr erfahren

Berlin Alexanderplatz

Die Fernsehreihe «Berlin Babylon» geht in die dritte Staffel. Das Zürcher Kunsthaus taucht tief in die «Wilden Zwanziger» («Kultur auf der Spur»). Nun hat Burhan Qurbani den Romanklassiker «Berlin Alexanderplatz» neu verfilmt …

Mehr erfahren

Öndög

«Die Frau in der Steppe, der Polizist, das Ei«», heisst es lapidar im Untertitel und trifft den Kern des mongolischen Liebesfilms. An der Berlinale 2019 feierte er Premiere. Die C-Sperre verwehrte dem Film aus der Mongolei den Kinozutritt, aber …

Mehr erfahren

Hexenkinder

Was haben Hexenverfolgung und Kinderverwahrung miteinander zu tun? Der Innerschweizer Dokumentarfilmer Edwin Beeler rollt in seinem Film «Hexenkinder» ein düsteres Kapitel Schweizer Sozialgeschichte auf und spannt den Bogen bis in unsere Zeit …

Mehr erfahren

About Endlessness

Der Schwede Roy Andersson setzt seine Art des Filmens, Erzählens, Assoziierens und Andeutens fort. So reiht auch sein jüngster Film «About Endlessness» Szenen und Momentaufnahmen existenzieller Begebenheiten zu einem Mosaik zusammen …

Mehr erfahren

Jojo Rabbit

Trotz sechs Nominationen hat es für «Jojo Rabbit» nur für einen Oscar gereicht (Bestes adaptiertes Drehbuch. Im Vorfeld gab es Diskussionen: Darf man einen Film mit Hitler als possenhaftem Kumpel und einem zehnjährigem Nazi-Anhänger inszenieren …

Mehr erfahren

Judy

Sie war ein gefeierter Film- und Bühnenstar, doch ihr Stern war Ende der Sechzigerjahre in den USA am Erlöschen. Judy Garland, seelisch und physisch angeschlagen, war praktisch pleite, als man ihr ein Engagement in London anbot. Sie blüht auf ...

Mehr erfahren

1917

Ein Kriegsfilm, der eine Marke setzt gegen den Krieg und zehnmal für den Oscar nominiert wurde. Auf den Schlachtfeldern in Frankreich 1917 herrscht die Hölle auf Erden. Zwei britische Soldaten schlagen sich im Niemandsland durch…

Mehr erfahren

Les Misérables

Hier herrscht das Gesetz der Strasse oder des Stärkeren – in Vororten wie Montfermeil (bei Paris). Regisseur Ladj Ly kennt das Milieu aus eigener Erfahrung. Eine Sondereinheit der Polizei verfolgt Jugendliche wegen eines Löwendiebstahls …

Mehr erfahren

The Two Popes

Clinch unter Kirchfürsten: Der bayrische Pontifex Joseph Ratzinger alias Benedikt XVI. will den Argentinier Jorge Mario Bedrgoglio zum Papstnachfolger machen. So geschah es 2013. Anthony McCarten hat recherchiert, Fernando Meireilles den Stoff verfilmt…

Mehr erfahren

Deutschstunde

Einer erfüllt seine Pflicht in Nazideutschland, ein anderer kämpft um seine künstlerische Freiheit. Hier ein obrigkeitsgläubiger Dorfpolizist, dort ein verfemter Künstler. Ein Beispiel aus düsterer Zeit. «Deutschstunde» heisst das Drama …

Mehr erfahren

Lara

Runde Geburtstage sind so eine Sache – im Leben und im Kino. Lara (Corinna Harfouch) müht sich, ihren 60.Geburtstag zu überleben. Ihr Herz gehört der klassischen Musik, und die hat sie ihrem Sohn eingeimpft, einem exzellenten Klavierspieler …

Mehr erfahren

So Long, My Son

Hinter dem Titel «So Long, My Son» verbirgt sich ein Melodrama und Sozialtragödie. Die Handlungsstränge verknäulen und entwirren sich, die Zeiten wechseln wie die Verhältnisse in China. Regisseur Xiaoshuai Wang spannte einen grossen Bogen…

Mehr erfahren

Joker

Da ist er wieder, der Mann mit der Clown-Maske, der anfangs nur durch DC-Comics irrlichterte und zum Gegenspieler von Batman aufstieg. Wie aus Arthur Fleck der dämonische Joker und Killer wurde, zeigt Joaquin Phoenix in einer höllischen Performance…

Mehr erfahren

Les Invisibles

Frauen in der Bredouille. Sie nennen sich Lady Di, Edith Piaf oder Brigitte Macron. Sie leben ausserhalb der Gesellschaft – arbeitslos, wohnungslos, hoffnungslos. Sozialarbeiterinnen kümmern sich um die «Unsichtbaren», betreuen eine Tagesstätte …

Mehr erfahren

Le miracle du Saint Inconnu

So karg, abseitig und knochentrocken wie die Wüstenlandschaft in Marokko ist auch die bizarre Episode «Le miracle du Saint Inconnu» (Der unbekannte Heilige) aus Marokko. Es geht um Geldbeute, ein Mausoleum in der Wüste, einen Heiligen und…

Mehr erfahren

Kursk

Wieder greift das Kino eine wahre Begebenheit auf: Im Jahr 2000 nahm ein russisches Atom-U-Boot in der Barentsee Kurs auf. Die K-141-Kursk sank, infolge einer Explosion. 23 Seeleute konnten sich in eine Sektion retten und warteten auf Hilfe…

Mehr erfahren

Der Fall Collini

Weil die Justiz ihm Gerechtigkeit verweigert, nimmt ein Mann das Recht selber in die Hand und erschiesst einen Grossindustriellen. Ein Fall von Selbstjustiz, den Ferdinand von Schirach in seinem Roman entwickelt. Marco Kreuzpaintner hat ihn…

Mehr erfahren

Il mangiatore di pietre

Ein Thema so alt wie die Menschheit: Flucht. Nicola Bellucci hat in seinem Drama eine besondere Perspektive gewählt. Er schildert die Ereignisse um einen Schleuser, einen ermordeten Kumpan und flüchtende Menschen. Ein Thriller in den Bergen Piemonts…

Mehr erfahren

Gateways to New York

Vor gut 100 Jahren brach er von der Schweiz in die USA auf. Der Zürcher Othmar H. Ammann, hierzulande fast vergessen, hat imposante Bauwerke geschaffen: Er ist der Brückenbauer von New York. Der Filmer Martin Witz hat sich auf seine Spuren begeben…

Mehr erfahren

The Sisters Brothers

Der französische Filmer Jacques Audiard hat ein neues Spätwestern-Kapitel aufgeschlagen – mit dem eigenwilligen Titel «The Sisters Brothers». Oregon 1851. Zwei Brüder, die komischerweise Sisters heissen, sind Kopfgeldjäger und Killer, sehnen sich aber…

Mehr erfahren

Die Reise des Bashô

Was sagt Ihnen Haiku? Es ist eine japanische Gedichtform, die bereits über 1200 Jahre alt ist. In drei Zeilen werden Stimmungen und Gefühle erfasst. Haiku ist die kürzeste bekannte Gedichtform und wurde von Bashô im 17. Jahrhundert wiederbelebt…

Mehr erfahren

Yuli

Was sagt uns der Titel «Yuli»? Erst einmal nichts. Aber wenn der Name Carlos Acosta fällt, geht manchen ein Licht auf. Kubas berühmtester Tänzer ist eine lebende Legende, und «Yuli» beschreibt phänomenal seine Karriere. Tanzfilme sind…

Mehr erfahren

Fair Traders

Es müssen nicht immer genormte Massenprodukte sein, die schön aussehen, aber nach nichts schmecken wie viele Tomaten im Winter oder Frühling, die dann unter fragwürdigen Bedingungen hergestellt und vermarktet werden. Nino Jacusso hat sich…

Mehr erfahren

The Wife

Einen Golden Globe hat sie schon, und beim Oscar-Rennen liegt sie sehr gut im Kurs als Hauptdarstellerin. Glenn Close verkörpert eine Frau, die im Schatten ihres Mannes steht und sich befreit...

Mehr erfahren

The Favourite

«Schicksalsjahre einer Kaiserin», hiess es in den Fünfzigerjahre, als Romy Schneider alias «Sissi» das Kinopublikum zu Tränen rührte. Wenn Königinnen heute die Hauptrolle im Kino spielen, geht es hart auf hart, um Macht und Überleben...

Mehr erfahren

Immer und ewig

Mit grosser Liebe, Hingabe und Ausdauer – drei seiner herausragenden Eigenschaften – hat Niggi Bräuning einen Bus behindertentauglich gemacht. Das musste sein, denn seine Frau Annette leidet seit 40 Jahren an MS…

Mehr erfahren

Creed II

Das muss man sich vor Augen halten: Die Boxer-Saga begann vor 43 Jahren, als ein gewisser Rocky «The Italian Stallion» Balboa den Ring und die Kinolandschaft aufmischte. 1990 hob Rocky alias Sylvester Stallone letztmals die Fäuste…

Mehr erfahren

Architektur der Unendlichkeit

Architektur begegnet uns auf Schritt und Tritt, ist ein wichtiger Faktor unseres Daseins. Was macht sie aus Räumen, wie wirkt sie? Raum ist ein Medium der Architektur (aber nicht ausschliesslich). Architektur fasst Räume, umbaut und gestaltet…

Mehr erfahren

Seed – Unser Saatgut

«Denn was der Mensch sät, das wird er ernten.» Das Bibelwort (Galater, 6) kann so oder so ausgelegt werden – positiv, aber auch negativ. Und um Samen und Saatgut geht es in dem Dokumentarfilm «Seed», um Verarmung der Vielfalt, Verluste und Manipulation…

Mehr erfahren

Roma

Die Netflix-Produktion «Roma» machte bereits im Vorfeld Schlagzeilen, als sie nämlich im Wettbewerb von Venedig auftauchte – und den Goldenen Löwen gewann. Der Schwarzweissfilm des Mexikaners Alfonso Cuarón wurde von einigen Kinobetreibern boykottiert…

Mehr erfahren

Der Junge muss an die frische Luft

Er bescherte dem Fernsehpublikum einmalige Spassmomente. Der Junge aus dem Kohlenpott, Hans-Peter «Hape» Kerkeling, ist ein unwiderstehlicher Komiker. Der Nährboden seiner Spässe findet sich in seiner Kindheit zwischen Trauer, Trotz und Humor…

Mehr erfahren

Astrid

Astrid Ericsson, später Lindgren, wurde als Schriftstellerin von Kinderbüchern weltbekannt, mit einer Auflage von über 160 Millionen Exemplaren. Sie ist Schöpferin der Kinderhelden Pippi Langschrumpf, Ronja Räubertochter, Kalle Blomquist…

Mehr erfahren

Liquid Truth

Brennend aktuell in Zeiten von #Me Too, geouteten Übergriffen und Sozialen Medien. Schnell werden Vermutungen, Verdächtigungen zu Beschuldigungen, «Tatsachen», wenn sie kommuniziert und in sozialen Medien verbreitet werden. Und wann sind eine Berührung…

Mehr erfahren

Leto

Anfang der Achtzigerjahre in Leningrad. Düstere Zeiten strenger Staatsüberwachung und Kontrolle. Aber es brodelt im Untergrund. Die Jugend mupft auf. «Leto» heisst Sommer, und um einen Rock-Sommer geht es in dem pseudo-dokumentarischen Schwarzweissfilm…

Mehr erfahren

#Female Pleasure

Fünf Frauen, fünf Kulturkreise, fünf Repressionen: Die Schweizerin Barbara Miller beschreibt in ihrem Dokumentarfilm «#Female Pleasure» fünf Frauen, die sich auflehnen, ausbrechen, Zeichen setzten, für Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung…

Mehr erfahren

Genesis 2.0

Als wär's es ein Epos von Homer: Es heisst «Olonkho – Eles Bootur», ist ein jakutisches Heldenepos, umfasst ca. 15 000 Zeilen und wurde von der UNESCO ins «Kulturerbe der Menschheit» aufgenommen. Eine weibliche Stimme zitiert: «Schau her… schau her…

Mehr erfahren

Woman at War

Sie rennt übers raue Hochland, springt über Stock und Stein, duckt sich unter dunklem Himmel und stoppt abrupt. Die Kriegerin spannt den Pfeil in ihren Bogen und schiesst ein Seil über eine Starkstromleitung, verursacht einen Kurzschluss und…

Mehr erfahren

Girl

Das tut grausam weh. Die sechzehnjährige Lara quält sich mit dem Spitzentanz. Die Ausbildung in einer Brüsseler Elite-Ballettschule ist hart und gnadenlos. Lara will Ballerina werden. Eigentlich hätte sie damit vor zehn Jahren anfangen müssen. Doch das…

Mehr erfahren

The Guilty

Ein Platz, ein Mann, eine Telefon. Der strafversetzte Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) versieht seinen Dienst in einer dänischen Notrufzentrale. Er ist frustriert und muss sich mit häuslichen Dramen, Besoffenen und dergleichen herumschlagen, bis er…

Mehr erfahren

Fahrenheit 11/9

Er ist der Berserker unter den Agitprop-Filmer, ein Don Quichotte, der gegen die Windmühlen der Mächtigen, Drahtzieher und Profiteure kämpft. Sein Markenzeichen ist die Provokation. Dafür ist er bekannt und bei Betroffenen berüchtigt. Das jüngste Objekt…

Mehr erfahren

Werk ohne Autor

Mit den ersten Bildern tauchen wir tief in die deutsche Vergangenheit. 1937, in Dresden wird die «Entartete Kunst» von den Nazis zur Schau gestellt. Der Ausstellungsführer (Lars Eidinger!) kommentiert sarkastisch-rassistisch…

Mehr erfahren

Gundermann

Ein blasses Bürschchen, ein Schlaks, hätte man in den Siebzigerjahren gesagt. Gerhard Gundermann, 1955 in Weimar geboren, der überzeugte Sozialist, arbeitete als Baggerfahrer im Lausitzer Braunkohlerevier und wurde als Liedermacher in der DDR bekannt…

Mehr erfahren

Chris the Swiss

Als zehnjähriges Mädchen erfährt Anja Kofmel vom Tod ihres Cousins Christian «Chris» Würtenberg. Er starb 1992 als Söldner nahe der serbischen Grenze, 27 Jahre alt. Dies Ereignis liess sie nicht mehr los, verfolgte sie wie eine grosse Unbekannte…

Mehr erfahren